Tierarztbesuch.

Heute beim Tierarzt… stand für Ivy eine Nachuntersuchung (Ultraschall) seiner letztes Jahr festgestellten Herzerkrankung an.

Die Tierärztin/mit Herzchen in den Augen: „hach, der schaut ja wie ein kleiner Wattebausch aus.“
(Klar, ich habe ihn ja gerade gebürstet und zum Frisör muss er auch wieder 🙂 ).

Die Tierärztin: „wann wurde er denn das letzte mal gewogen?“
Ich: „ääähh.“

Ivy wird im Behandlungszimmer auf die Waage gesetzt, diese schlägt *boingg* nach rechts aus, ooooooh, 5,07 kg!
Die Tierärztin: „Ivy ist zu dick!“
Ich: „Aber wir haben vorhin nur die winzige Runde gemacht, er ist nicht „leer“.“
Ich: „Und er hat viel Fell.“
Ich: „Vielleicht hat er Muskeln vom vielen Rennen.“
Ich: „Okay, er ist zu dick!“ (*grins*)
Die Tierärztin/trocken: „Er muss abnehmen!“

Nachdem diese Schreckenszahl unbarmherzig im Computer für immer & ewig erfasst wurde, begann die eigentliche Untersuchung. Ivy lässt alles anstandslos über sich ergehen, der brave Bub. Und jetzt kommt die überraschende, gute Nachricht: die Werte haben sich leicht verbessert und die Tierärztin ist sehr zufrieden. An der Medikamentation muss nichts geändert werden, wunderbar.

Aber… am 02.01. sehen wir uns zur Zahnsanierung wieder. Leider ist wieder ein Eingriff unter Narkose notwendig. (Unsere kleine Sparbüchse Ivy 🙂 )

Dann trollen sich der dicke Wattebausch und sein Frauchen wieder und zuhause wird Herrchen verdächtigt, ob er zuviele Kekse spendiert?! (Natürlich nicht!)

 


 

Advertisements