Oh Weh (ein Nachtrag).

Kaum im Sommerurlaub im weit entfernten Schottland angekommen, fällt uns auf, dass Nici abartig aus dem Maul muffelt. Abartig ist fast noch untertrieben. Man konnte seinen „Aufenthaltsort“ förmlich riechen. Ansonsten war er munter, frass normal, eigentlich alles gut. Wir überlegten, zum TA zu gehen, entschieden uns aber dagegen. (Selbstverständlich haben wir ihn streng beobachtet!)

Direkt nach unserer Rückkehr werden wir beim heimischen TA vorstellig. Der Geruch ist zwar besser geworden, aber wir trauen dem Frieden nicht. Nici ist großartig, er lässt den TA wirklich ausgiebig bis in den hintersten Winkel seines Maules gucken – jedoch ohne Befund. Da zwischenzeitlich der Zahnstein überhand nimmt, machen wir einen Termin zur Zahnsanierung aus. Nici wird narkotisiert und jetzt kommt das Debakel ans Licht: 2 Backenzähne, ganz hinten, je oben und unten, sind förmlich verfault. Es ist unglaublich, was dieser Hund ausgehalten haben muss!!!! Man mag sich das gar nicht vorstellen – also weder hätte ich die Zeitdauer noch die Intensität der Schmerzen mit diesem Langmut bewältigt! Ein dickes Dankeschön an unsere Vierbeiner, die so klaglos soviel aushalten (müssen)!

 

Advertisements