Wieder unterwegs…

August… – auf dem Weg nach…Schottland!

Ungeplant kommt oft? Mitte August 2016 packten wir den Cali randvoll, denn 3 Wochen Urlaub standen auf dem Programm („Danke“ an unsere unschlagbaren Nachbarn, die sich um unser Hab und Gut kümmern!). Da unsere sonstigen Reisen nach UK zeitlich eher am Limit waren, wollten wir dieses Mal a) NUR die Ostküste Englands bereisen, b) soweit wie möglich mit der Fähre nach Norden fahren, um die Wegstrecke nicht wieder „zurück“ zu müssen und c) einfach mal da länger verweilen, wo es schön ist.

B) wurde erledigt 🙂 , a) und c) ???. Statt über Dover setzten wir dieses mal via Amsterdam nach Newcastle über. Da die lange Fährüberfahrt mit unabsehbaren (!) Strapazen für unsere Hunde verbunden war, beschlossen wir spontan und vollkommen entgegen aller vorherigen Überlungen, die Nähe zu Schottland (80km) doch zu nützen und unsere Reise weiter in den Norden auszudehnen. Natürlich nur in Orte, in denen der Midges-Forecast https://www.smidgeup.com/midge-forecast/ für uns akzeptable Bedingungen voraussagt. Und natürlich ohne inhaltliche Vorbereitung, Reiseführer, etc. *grins*.

Unsere für den National Trust befristete Mitgliedschaft galt auch in Schottland und so konnten wir uns direkt zu Anfang der Reise mit vielen Informationen zu Sehenswürdigkeiten versorgen. Ab und zu WLAN, eine super ADAC-Reise-App und Navigon – wir waren fast perfekt gerüstet :-).

Unsere Reiseroute erstreckte sich an der Ostküste Schottlands entlang. Newcastle (GB), Edinburgh (wow!!!), St. Andrews, Aberdeen, Inverness, Loch Ness…wir suchten zahlreiche Herrenhäuser und Burgen auf, tingelten durch kleinere Ortschaften, genossen die zauberhafte Landschaft, Strände und Seen. Und hatten sogar ganz gutes Wetter!

Da wir die Rückfahrt via Dover nach Dünnkirchen gebucht hatten (zur Erinnerung: wir wollten ja eigentlich „nur“ die Ostküste Englands bereisen!), konnten wir leider nicht noch weiter in Richtung Westen bzw. Norden fahren, sondern mussten gemächlich die Reise in den Süden antreten. Endlich besuchten wir unser eigentliches Reiseziel, die Ostküste Englands. Leider nur im „Schweinsgalopp“, denn den Schwerpunkt unseres Urlaubes hatten wir ja auf Schottland gelegt.

Landschaft und Mentalität Schottlands und Englands unterscheiden sich spürbar, beides ist für mich absoluten Fan ein Genuss!

Oh der Brexit – ich bin gespannt, was kommen wird und ob uns die Einreise mit drei Hunden noch einmal zu machbaren Bedingungen gelingen wird.

Und hier kommen querbeet Impressionen unserer Reise…

Advertisements